Der BC Darmstadt verliert knapp, trotz packender Aufholjagd, gegen den Tabellenvierten FTG Frankfurt in letzter Sekunde mit einem Korb.

Schnell fand Frankfurt in das Spiel und konnte sich so direkt in den ersten fünf Minuten des ersten Viertels dank schnellen Umschaltspiels einen recht komfortablen Vorsprung von acht Punkten erspielen. Darmstadt hatte hingegen Probleme ihr Spiel zu entwickeln, auch weil der FTG durch seine starke Defence schnell den BCD unter Druck setzen konnte. Mitte des Viertels fielen dann jedoch auch bei den Gastgebern die Körbe und es entwickelte sich ein Spielfluss auf Augenhöhe; die acht Punkte Vorsprung nahm Frankfurt allerdings trotzdem mit in das zweite Viertel.

Das zweite Viertel war in sich auch sehr ausgeglichen, dank der starken Arbeit unter dem Korb seitens des BCD. Obwohl man defensiv den Gast sehr gut in Schach halten konnte, fielen jedoch am gegnerischen Korb die Würfe nur mäßig, sodass sich der BCD den Rückstand nicht wieder zurück erspielen wusste. Mit zwölf Punkten tief ging der Gastgeber in der eigenen Halle in die Kabine, wohl wissend, dass das schwierige dritte Viertel erst vor ihnen liegt (26:38).

Der FTG nahm den Schwung der ersten Halbzeit in die Zweite mit und konnte sich dank guter Trefferquote von außen seinen Vorsprung noch weiter ausbauen. Darmstadt wirkte im dritten Viertel etwas niedergeschlagen und müde, jedoch sah man den Willen das letzte Saisonspiel für sich zu gewinnen. Das dritte Viertel ging jedoch trotzdem mit plus sieben an den Gegner, sodass man mit 19 tief in das letzte und entscheidende Viertel gehen sollte.

Mit einer 8:0 Serie des Gastgebers zeichnete sich direkt am Anfang des vierten Viertels der Siegeswille und die Entschlossenheit ab, gegen die der FTG sich noch mal behaupten musste. Die Schüsse von außen fielen jetzt und auch durch bissige Defence wurde Frankfurts Korbgefährlichkeit gehemmt. Schnelles Umschaltspiel durch Aktivierung letzter Kräfteressourcen sorgte für den Rest. Mit tickender Uhr wurde auch die Punktedifferenz zunehmend kleiner und so wurde hin zur letzten Minute aus 19 Punkten Vorsprung nur noch fünf. Nach einigen verworfenen Freiwürfen des FTGs und einer Auszeit Darmstadts sollte ein Einwurf mit noch einigen Sekunden auf der Uhr und drei tief das Spiel entscheiden. Das Play war erfolgreich, der Ausgleich somit gelungen, jedoch wusste Frankfurt mit einem schnellen, langen Pass nach vorne zu kontern. Wohl im letzten Zehntel des Spiels gewann so der FTG Frankfurt in einem tollen Spiel über den BC Darmstadt.

Auch wenn das Spiel als Niederlage verzeichnet wurde, so bleibt doch das letzte Viertel als mehr als nur positiv zu vermerken. Darmstadt konnte mit 29 Zählern in den letzten Minuten der Saison noch mal zeigen zu welcher Leistung das junge Team in der Lage ist.

Im Namen des gesamten Teams und Vereins bedanken wir uns hiermit bei unseren treuen Zuschauern, die uns auch an dunklen Spieltagen, bei Schnee und Regen, zur Seite standen. Wir freuen uns darauf euch auch in der nächsten Saison auf der Tribüne begrüßen zu dürfen.

Für den BC Darmstadt spielten: Adner 29 (2 Dreier), Behler 19, Seegräber 10, Wald 6, Zukowski 4, Wolf 3, Steinwandter 2, Schreiber, Winkelmeier. 

Geschrieben von herren1