• RS

MÜ50: Basketballer der SG Hochheim/Darmstadt für Deutsche Meisterschaft qualifiziert!


Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte der TG Hochheim hat sich ein Herrenteam für die deutschen Meisterschaften im Basketball qualifiziert. Die Über-50-jährigen (Ü50) Herren der Hochheim Hawks haben sich in einer Spielgemeinschaft mit dem BC Darmstadt am Wochenende in einem Qualifikationsturnier durchgesetzt und werden jetzt im Juni an der deutschen Meisterschaft in Hagen um den Titel kämpfen. Neben dem sportlichen Erfolg war die Durchführung des Turniers von 8:30 morgens bis fast 19 Uhr und die Unterstützung aus der Basketballabteilung, den gastgebenden Vereinen TG Hochheim und BC Darmstadt und aus Hochheim wieder vorbildlich. Am Wochenende spielten die fünf Mannschaften von SG Bad Dürkheim/Bad Bergzabern, SG TV Langen/Eintracht Frankfurt, TV Langen2, MTV Kronberg, SG TG Hochheim/BC Darmstadt in der Kreissporthalle am Wasserturm um zwei Startplätze für die deutsche Ü50-Meisterschaft. Im ersten Spiel erwischte die Spielgemeinschaft Hochheim/Darmstadt einen Start wie gemalt. In der ersten Halbzeit wurde ein sensationeller Vorsprung von 20:5 gegen den MTV Kronberg, die letztes Jahr noch an der DM teilgenommen und Hochheim in der Qualifikation besiegt hatten, herausgespielt. Herausragend waren die sicheren Distanzwürfe von Frank Krause und Rüdiger Plenz. Die zweite Halbzeit war dann ausgeglichen, so dass die SG Hochheim/Darmstadt deutlich mit 35:23 gewann. Obwohl die Zone unter dem Korb mit langen Leuten hart umkämpft war, hat Center Tom Klement (BC Darmstadt) die meisten Punkte (8) für die Gastgeber erzielt, und nur Jochen Heng auf Kronberger Seite war erfolgreicher (9 Pkte). Das zweite Spiel lief völlig anders. Die Gastgeber trafen ihre Schüsse nicht und konnten sich auch beim Rebound nicht durchsetzen und nicht nur der zweitligaerfahrene Center Mark Lemke machte den Hochheimern das Treffen und Rebounden sehr schwer. So lag man gegen die Spielgemeinschaft Bad Dürkheim/Bad Bergzabern zur Halbzeit mit 14:19 zurück. in der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, so dass die SG Hochheim/Darmstadt letztendlich enttäuschend mit 26:31 verlor. Martin Jung (4) und Beppo Schäfer (BC Darmstadt, 8) trafen am besten für die Heimmannschaft. Gegen den deutschen Meister von 2016 in dieser Altersklasse ging das dritte Spiel der Gastgeber erwartungsgemäß verloren. Die SG TV Langen / Eintracht Frankfurt mit dem ehemaligen Nationalspieler Rainer Greunke liess auch in diesem Spiel nichts anbrennen und fuhr mit 25:16 den Sieg gegen Hochheim/Darmstadt ein. R. Greunke erzielte dabei 15 der 25 Langener Punkte. Insgesamt gewann die SG TV Langen/Eintracht Frankfurt alle ihre vier Spiele und qualifizierte sich als Turniersieger in Hochheim eindrucksvoll für die deutsche Meisterschaft. Nach bereits zwei Niederlagen der Ausrichter, musste der MTV Kronberg gegen die SG Bad Dürkheim/Bad Bergzabern unbedingt gewinnen, damit die SG Hochheim/Darmstadt im letzten Spiel mit einem Sieg noch Platz Zwei erreichen konnte. Und leistungsgerecht schlugen die Kronberger den Gast aus der Pfalz knapp, aber kaum gefährdet mit 33:28. Damit mussten die Gastgeber im letzten Spiel TV Langen2 schlagen. Die Voraussetzungen wurden aber im Verlaufe des Turniers schlechter. Kai Parreidt und Tom Klement (beide Darmstadt) waren aus terminlichen Gründen schon nicht mehr dabei und Marcel Klein hatte sich am Fuss verletzt und konnte nicht mehr spielen. Rabanus Diehl hatte Henrik Neunhoeffer in den letzten beiden Spielen ersetzt und Klaus Doessler rückte in die Mannschaft auf. Wie im ersten Spiel konnte die Hochheim Hawks mit dem BC Darmstadt gegen TV Langen 2 schnell mit 8:0 in Führung gehen, dieses Mal durch Fastbreaks und nicht durch Distanzwürfe. Bis zur Halbzeit kamen die bisher sieglosen Langener dann auf 14:17 heran. Allerdings machte sich jetzt vielleicht der Vorteile des Ausfalls einiger Leistungsträger bemerkbar, denn jetzt spielten einige Akteure die bisher „geschont“ wurden, allen voran Georg Weber (8 Pkte), der sich vorher auch um das Coaching des Teams gekümmert hatte. Mit dieser Energie konnte im letzten Spiel ein ungefährdeter Sieg mit 33:26 erkämpf werden. Jetzt hatten sowohl der MTV Kronberg, die SG Bad Dürkheim/Bad Bergzabern als auch die SG TG Hochheim/BC Darmstadt jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen. Damit musste der Dreier-Vergleich dieser Mannschaften über Platz Zwei und damit das Startrecht beim Endturnier entscheiden. Durch den hohen Sieg der Gastgeber im ersten Spiel gegen die Spieler aus dem Taunus und die eher knappe Niederlage gegen die Pfälzer Mannschaft, konnte sich die SG TG Hochheim/BC Darmstadt nach dem erfolglosen Versuch im letzten Jahr in diesem Jahr zum ersten Mal für das Endturnier um die deutsche Ü50-Meisterschaft qualifizieren. Es spielten insgesamt 14 Spieler: Florian Bieber (5 Pkte), Mike Erlenbach (13), Tom Klement (19), Henrik Neunhoeffer, Rabanus Diehl, Marcel Klein (6), Kai Parreidt (4), Klaus Doessler, Martin Jung (9), Rüdiger Plenz (5), Frank Krause (15), Beppo Schäfer (20), Georg Weber (8), Georg Mesch (4). Zum Kader der Ü50 gehören außerdem Michael Schröder, Dieter Neff und Hans Heller. Assistant Coach: Celina Jung


Abschlusstabelle: Mannschaft.....................................Körbe.....Punkte 1. SG TV Langen/Eintracht Frankfurt....137:70......8:0 2. SG TG Hochheim/BC Darmstadt.......110:105....4:4 +7 3. SG Bad Dürkheim/Bad Bergbauern...109:118....4:4 0 4. MTV Kronberg..................................92:102....4:4 -7 5. TV Langen 2....................................83:136....4:4 Ein besonderer Dank und großes Lob geht an die ausrichtenden Vereine und deren Spieler und Familien. Im Vorfeld wurde alles perfekt geplant und alle Mannschaften der Hochheim Hawks und die Ü50-Spieler haben mit Kuchen- und Salatspenden das Buffet gefüllt. Am Turniertag wurde von morgens früh bis abends spät sowohl für Essen und Trinken gesorgt, Schiedsrichter und Gäste betreut, Anschreibedienste wahrgenommen und kleinere Verletzungen versorgt. Und zusätzlich sorgten die basketballinteressierten aus Hochheim und die Vereinsmitglieder der TG Hochheim und des BC Darmstadt für gute Stimmung auf und viel Unterstützung von der Tribüne. Wir sagen „Vielen Dank!“.


205 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erster Sieg der U12

Mit 42:67 konnten die Darmstädter Jungs den ersten Sieg der Saison gegen den BG Ober Ramstadt verbuchen. Nach einem langsamen und von Nervosität geprägten Beginn (1. Period 2:8), kam die Mannschaft im