• RS

4.Herren 5.Sieg im 6. Spiel


Angereist ohne den verhinderten Topscorer Phillip Elsässer konnten die 4. Herren einen letztendlich auch in der Höhe verdienten 64:45 (27:22) Sieg beim LSV Wiesbaden erringen. Gespielt wurde in der Dyckerhofhalle in Wiesbaden-Biebrich. Um die Halle zu finden musste auch der Coach trotz 40 jähriger Basketballerfahrung und in Kenntnis eigentlich aller Hallen und Vereine für die Anfahrt das Navi benutzen , da ihm die Halle wie auch der Verein bis zu diesem Zeitpunkt unbekannt war.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen wo man eher gegen etwas erfahrene und ältere Teams antreten musste, waren die Jungs vom LSV altersmässigund konditionell in etwa auf dem Niveau der jungen BCDler. Trotzdem verzichteten die LSVler auf eine Mann Deckung und spielten über 40 Minuten fleissig aber leztzendlich vergeblich eine Zoneneverteidigung. Getreu dem Motto: "Schlag die Zone durch Ballgewinn und Fastbreak" wurde der Gegner ständig unter Druck gesetzt, so dass spätetstens zum Anfang des letzten Viertels (50:36) das Spiel sich, trotz wieder einmal einer unterirdischen Freiwurfquote, zu Gunsten der BCDler entschied. Ein Dank geht auch an die Eltern von Leon für die Bereitstellung des Busses !!

Es spielten: Felix Reher (18 Punkte) Sammy Schirazi (15, 8/13 FW), Marek Hoffmann (1,1/2), Leon von Borck, Max Oehmichen (1, 1/4), Aaaron Müller, Cedrik Pilz(8, 0/2), Daniel Suhov (5, 1/2), Edward Auerbach (16, 4/8), Kaleb Debre,


0 Ansichten