• J.Ebert

BGDR verlieren gegen SV Dreieichenhain (51:62)

Am Samstag Abend um 18Uhr empfangen die BGDR Damen SV Dreieichenhain im Orpheum in Darmstadt. Das Hinspiel gewannen die Damen aus Darmstadt mit nur drei Punkten. Den Sieg holten sie sich durch harte Arbeit und Kampfgeist. Dies wollten die Damen erneut zeigen und waren motiviert das Spiel erneut für sich zu entscheiden. Es war jedoch klar, dass sich Dreieichenhain sich nicht leicht zu schlagen gibt.

Das erste Viertel startete mit hoher Intensität. Die Damen wollten mit druckvoller Verteidigung den Damen aus Dreieichenhain den Einstieg ins Spiel erschweren. Dies gelang ihnen teilweise sehr gut, dennoch fanden die Damen aus Dreieichenhain den Weg zum Korb und schlossen erfolgreich ab. Somit endete das erste Viertel mit dem Ergebnis 14:15 für den SV Dreieichenhain.

Die Anspannung in der Halle steigerte sich von Minute zu Minute. Im zweiten Viertel wollten die Damen aus Darmstadt weiter an der bisherigen Leistung festhalten. Leider kamen sie aber nicht gut ins Viertel und vergaben eindeutig und leichte Körbe. Somit verwandelten die BGDR Damen nur 11 Punkte und Dreieichenhain konnte seinen Abstand ausbauen. Die Mannschaften trennten sich mit dem Ergebnis 25:32 in die Halbzeit.

Mit nur 7 Punkten Rückstand startete das dritte Viertel im Orpheum. Die Halle war durch viele Gäste, unteranderem auch durch Jugendspielerinnen der Spielgemeinschaft, gefüllt. Nun wollten die Damen aus Darmstadt den Rückstand aufholen. SV Dreieichhain zogen weiterhin stark zum Korb und verwandelten ihre Punkte. Dreieichenhain kam bei vergebenen Körben viel zu einfach zu zweiten oder sogar zu dritten Chancen. In den letzten Minuten des dritten Viertels drehte Darmstadt noch einmal auf und verwandelte entschlossen ihre Punkte. Im dritten Viertel knickte A. Schläfken beim Zug zum Korb um, an dieser Stelle wünschen wir ihre gute Besserung!

Nun war es wichtig im letzten Viertel an der Leistung und den Schwung anzuknüpfen und das Spiel für sich zu entscheiden. Bei den Damen aus Dreieichhain merkte man ebenfalls eine hohe Anspannung und den Kampfgeist das Spiel zu gewinnen.

Den Damen aus Dreieichenhai gelingt der Start ins letzte Viertel besser als den Damen aus Darmstadt. Auch hier kamen die Damen des SV Dreieichenhain zu oft und zu leicht zu zweiten Chancen und gingen entschlossen zum Korb. Somit entschieden sie auch das letzte Viertel für sich und gewannen mit 62 zu 51 gegen die Damen des BGDRs.

Die ersten Damen bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer und hoffen beim letzten Heimspiel gegen Mainz eine ebenso volle Halle wie dieses Wochenende.


Es spielten:

Ebert, J. 15

Mewes, L. 11

Petraityte, K. 9

Türkoglu, B. 6

Schläfke, A.3

Limon, E. 3

Adolf, D. 2

Kernbach, L. 2

Imlauf - Becker, J.

Titschack, T.

Francois, C

Mazurek, M.

39 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen