• J.Ebert

BGDR-Damen kehren erneut ohne Punkte zurück

BGDR 50 : 56 Eintracht Frankfurt


Unsere BGDR-Damen waren an diesem Wochenende in Frankfurt zu Besuch. Nach einem spannenden Hinspiel, das man nur mit zwei Punkten gewann, wollte man nun einen erneuten Sieg einfahren. Das in Frankfurt nicht so einfach Punkte zu holen waren, war im Voraus allen klar. Für Frankfurt stand viel auf dem Spiel und Darmstadt hätte sich mit einem Sieg hinsichtlich, Klassenerhalt, ein dickes Polster schaffen können. Das Spiel startete sehr ausgeglichen und die Trefferquote war auf beiden Seiten sehr hoch. Somit beendeten unsere Darmstädterinnen das erste Viertel mit einem Punkt Führung (13:14). Das zweite Viertel dominierten zunächst die Frankfurterinnen und die kurzzeitige Führung gab Darmstadt ab. Doch so leicht gaben sich unsere BGDR-Damen nicht geschlagen. Endlich gelang der Zug zum Korb und man kämpfte sich zur Halbzeit wieder auf zwei Punkte ran (29:27). Coach und Captains motivierten noch einmal das Team und nun wollte man alles geben, um diesen wichtigen Sieg einzufahren. Doch das Glück war erneut nicht auf Darmstadts Seite. Zu viele einfache Körbe wurden auf Seiten der Gegner zugelassen und auch die Leistung in der Defense war an diesem Tag zu schwach. Frankfurt hingegen verwandelte zahlreiche 3-Punkte-Würfe von außen und konnte auch das dritte Viertel für sich entscheiden (45:41). Die letzten Minuten des Spiels wurde noch einmal richtig spannend und endlich zeigte Darmstadt Willen und Entschlossenheit in der Defense. Doch leider war das zu spät! Am Ende entschied Frankfurt das Spiel mit sechs Punkten für sich. Unterkriegen lassen sich unsere BGDR-Damen jedoch nicht! Jetzt soll erst recht der nächste Sieg eingefahren werden!

Beim nächsten Heimspiel gegen Dreieichenhain (07.03.2020 um 18 Uhr im Orpheum) würden sich unsere Damen über eine volle Halle und eine lautstarke Unterstützung sehr freuen! Als Highlight soll ein Mannschaftsfoto aller Spielerinnen des Vereins gemacht werden. Für ausreichend Verpflegung wird gesorgt sein!


Es spielten:

Schlaefcke, A. (14), Imlauf-Becker, J. (7), Mewes, L (6). Kernbach, L. (6), Adolf, D. (4), Türkoglu, B. (3), Francois, C. (3), Ebert, J. (3), Petraitykte, K. (2), Limon, E. (2), Titschack, T. und Mazurek, M.

20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen