• Coach Harald

BGDR U18OL siegen beim Tabellenletzten Butzbach mit 48:69


Am vergangenen Samstag Nachmittag traten die BG Girls gut gelaunt die Reise nach Butzbach mit 7,5 „Bravehearts“ an. Aufgrund von Knieproblemen stellte Hannah sich dankenswerterweise zur Verfügung, um Aushelfen zu können, sollte es zu ungeplanten Problemen kommen (was zum Glück nicht der Fall war).

Wie ein D-zug überrollten unsere BG Girls die Gastgeberinnen zu Beginn der Partie und erzielten sensationelle 29 Punkte im ersten Spielabschnitt. Druckvolle Verteidigung erzwangen Fehlpässe, die dann in leichte Punkte umgewandelt werden konnten. Auch Würfe von Außen trafen hochprozentig ihr Ziel. Lediglich beim Rebound war man gegen die großen und robusten Spielerinnen aus Butzbach unterlegen, was zu diesem Zeitpunkt jedoch noch keine Rolle spielte. Beim Stande von 16:29 beendete man das erste Viertel.


Im zweiten Viertel stellten die Gastgeberinnen auf eine sehr destruktive Zonenverteidigung um und ließen die BG Girls nahezu unbehindert werfen. Leider verfehlten alle Würfe in der Folge ihr Ziel. Nun kippte das Spiel zu Gunsten der Butzbacherinnen. Punkteflaute von Außen, kaum bis keine Rebounds, kein Durchkommen in der Zone. Drei magere Punkte waren die logische Konsequenz. Die BG Girls machten in dieser Phase nichts falsch, im Gegenteil. Der Ball wurde wunderschön gepasst, bis die freie Mitspielerinnen ihn in Händen hielt und abdrückte. Leider kam dabei nur nichts Zählbares heraus. Immer mehr begannen die BG Girls in der Folge über ihre Würfe zu hadern und nachzudenken, wodurch natürlich die Situation nicht besser wurde. Butzbach verkürzte auf 27:32 und die Partie war nach dem dominanten ersten Viertel überraschenderweise wieder offen.


Nun galt es Lösungen zu finden und an die mentalen Stärke der Bravehearts zu appellieren. Beides gelang. Im dritten Spielabschnitt legte man in der Verteidigung und im Schnellangriff gleich ein paar Schippen drauf. Zudem wurde nun auch der Korb trotz der physischen Unterlegenheit attackiert. Ein 10:0 Lauf war die Folge. Nun fielen auch die Würfe von Außen wieder und bestraften die stark absinkende Zone. Über 35:50 (Ende drittes Viertel) bis zum 48:69 Endstand, sicherten sich die BG Girls den verdienten Sieg.


„Man kann natürlich verstehen, wenn die Mädels anfangen nachzudenken wenn so viele Würfe nicht fallen wollen, aber das ist leider kontraproduktiv. Auch am Wurf zu „doktoren“ und Sachen probieren, die man sonst auch nicht macht, ist falsch. Einfach weiter werfen und davon überzeugt sein, dass der Nächste reingehen wird, ist die einzig richtige Einstellung. Das Einzige was zählt im Basketball ist der nächste Wurf, nicht die vorherigen! Das Spiel war daher wieder eine tolle Gelegenheit zum Wachsen und um sich weiterzuentwickeln.“, so Trainer Harald Roth nach dem Spiel.


Für die BG spielten:

Maya, Megan, Hannah, Paula, Lea, Mette, Emi, Janina


Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 01.02. um 13:30h in Kassel statt.

18 Ansichten