• J.Ebert

Deutlicher Sieg in Kaiserslautern (43:68)

Die ersten Damen aus Darmstadt wollten an den Erfolg von letzter Woche anknüpfen und fuhren mit großer Motivation nach Kaiserslautern. Vom Hinspiel in Darmstadt war den Damen klar, dass es heute ein sehr intensives Spiel wird und erneut das Herz in der Halle gelassen und bis zum Ende gekämpft werden muss. Dies zeigten die Damen von der ersten Minute an, aber auch Kaiserslautern war mit intensiver Defence ins Spiel gegangen und somit endete das erste Viertel nur mit einem Punkt Führung für Darmstadt. Nun hieß es aber dran bleiben und die Führung ausbauen. Im zweiten Viertel gelang dies gut durch Schnellangriffe und einer guten Quote von der Freiwurflinie. In der Defence mussten die Damen aufmerksamer sein und auf die Dreierschützinnen achten. In die Halbzeit gingen die BGDR Damen mit fünf Punkten in Führung. Wichtig war nun konzentriert zu bleiben und gut ins dritte Viertel zu starten. In der zweiten Halbzeit zeigten die ersten Damen aus Darmstadt deutlich, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollen und schalteten einen Gang höher und entscheiden beide Viertel deutlich für sich. Im letzten Viertel ließen die BGDR Damen nur noch 8 Punkte der Gegner zu und gewannen mit 25 Punkten Abstand. Nächste Woche am 08.02.2020 spielen die Damen um 18 Uhr in Weiterstadt. Im Derby heißt es erneut das Herz in der Halle lassen und einen Sieg nach Hause bringen. Es spielten: Lisa Mewes 12 Punkte Bahar Türkoglu 10 Punkte Judith Esther Imlauf-Becker 10 Punkte Jennifer Marie Ebert 9 Punkte Anna Schlaefcke 7 Punkte Laura Christina Kernbach 7 Punkte Corinna Francois 4 Punkte Kristina Petraityte 4 Punkte Paula Marrero 3 Punkte Didem Adolf 2 Punkte

43 Ansichten