Sie kamen, spielten und siegten: Ein Krimi in vier Akten

An einem verregneten Sonntagabend zog es die 1. BGDR Damen in die Hauptstadt Hessens.

Der BC Wiesbaden hatte bereits einige Spiele gewonnen und hat mehrere Spielerinnen die konstant zweistellig Scoren. Man wusste, dies wird ein hartes Spiel, zudem hatte man noch einiges von dem letzten Wochenende gut zu machen.

18Uhr Anpfiff: Sprungball, den die Damen aus Darmstadt-Roßdorf für sich gewinnen konnten. Das Team war ein völlig anderes als am letzten Wochenende: Die Defense hatte die nötige Aggressivität und Härte. So forcierte man bei dem Gegner ein Turnover nach dem anderen und unter dem Korb fielen die einfachen Körbe rein: Ein Schuss, eine Penetration zum Korb, dann der Durchstecker: eins gegen null Korbleger: drin. So lagen die Damen das gesamte erste Viertel in Führung und beendeten es mit 7:11.


Dass sich das die Gastgeber aus Wiesbaden nicht lange gefallen ließen war klar und nun drehten ihre Schützinnen auf: Die ersten Dreier für Wiesbaden fielen. Das ließ kurz den Mut und die Intensität der Darmstädter Defense wieder sinken und man vergab wichtige Rebounds. Halbzeitstand: 24:17.


Doch nicht mit Coach Roth und seinen Damen. Nichts wird ihren Kampfgeist jemals erlischen lassen. Angeführt von Tosca Tischack und Mailien Rolf die den Spielaufbau leiteten, kämpften sich die Damen Punkt um Punkt wieder heran.

Jeder kämpfte für jeden und endlich fielen auch die Körbe wieder, sodass man mit nur zwei Punkten Rückstand das dritte Viertel beendete. (34:32)


Nun hieß es Nerven behalten und weiter Gas geben. Das letzte Viertel war ein Krimi: Vier Minuten vor Schluss gingen die BGDR Damen wieder mit einem Punkt in Führung. Wieder ein Turnover, wieder ein vergebener Rebound, aber zum Glück fielen auch weiterhin die Körbe für unsere Damen.

1 Minute noch zu spielen. Drei Punkte Vorsprung, der Sieg ist zum Greifen nah. Ein Wurf, der Offensiv Rebound kann gesichert werden, nur noch 35 Sekunden zu spielen. Man versucht Ruhe in das Spiel zu bringen doch verliert den Ball.

Wiesbaden versucht es mit einem Dreier … daneben. Judith Imlauf-Becker rettet den Rebound, dann ertönt die Sirene.

Es ist geschehen: Die 1. BG Darmstadt-Roßdorf Damen haben den BC Wiesbaden geschlagen. Die Freude ist groß.(Endergebnis 43:46)

Am Sonntagabend haben die Damen gezeigt was in Ihnen steckt, haben gezeigt, dass sie ein Team sind und sich jedes Team der Liga vor Ihnen in Acht nehmen sollte.




Es spielten:

Kraus (12), Hardt (8), Rolf (8), Todd (5), Türkoglu (4), Limon (3), Tischack (2), Petraityte (2), Imlauf-Becker (2)


46 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen